Wir gegen Viren
Logo Robert Koch Institut
Logo Bundeszentrale fuer gesundheitliche Aufklärung
Eine Illustration von Viren. (c) istockphoto/cornishman

VIREN – IHRE TÄGLICHEN BEGLEITER.

Die Aktion „Wir gegen Viren" hat das Ziel, die Hygiene im Alltag zu fördern. Der Grund: Auch wenn wir sie nicht sehen, wir alle kommen jeden Tag mit Viren in Kontakt. Sie kleben an Gegenständen und an unseren Händen. Und wir geben sie an andere weiter. Wir husten und niesen sie durch die Luft, wir atmen sie ein und wieder aus.

Im Alltag wird oft vergessen, dass einige dieser Viren gefährliche Krankheiten verursachen können. Beispielsweise die Grippe, die in der Fachsprache auch Influenza genannt wird. Sie ist allein in Deutschland pro Jahr durchschnittlich für mehrere tausend Todesfälle verantwortlich. Aber auch Magen-Darm-Viren sind ein stetiges Gesundheitsrisiko.

Auf dieser Webseite stellen wir Ihnen einige Atemwegs- und Magen-Darm-Viren vor, die im Alltag leicht von Mensch zu Mensch übertragen werden. In der Folge können immer mehr Menschen erkranken und wiederum andere anstecken.

Umso wichtiger ist die Vorsorge gegen diese Viren. Deshalb zeigen wir auch, wie Sie Atemwegs- und Magen-Darm-Infektionen durch Hygiene vorbeugen können. Wer die Hygienetipps von "Wir gegen Viren" beherzigt, ist besser geschützt und kann andere vor Ansteckung bewahren.

Neben Atemwegs- und Magen-Darm-Infektionen gibt es noch andere ansteckende Viruserkrankungen, die weitere Schutzmaßnahmen erforderlich machen. Gegen manche Viren können Sie sich auch mit einer Impfung wappnen. Zu diesen Themen haben wir einige Webseiten in unseren Links zusammengestellt. Dort erfahren Sie, welche Ansteckungsgefahren für Sie zusätzlich bedeutsam sind. Doch in jedem Fall ist die Hygiene im Alltag ein erster wichtiger Grundbaustein für Ihre tägliche Gesundheitsvorsorge.